Kontakt |  Impressum | 
Wir über uns ]
Aktuell ]
Umweltschutz ]
Arbeitssicherheit /
   Gesundheitsschutz
 ]
» EKAS-Branchenlösung
   «Arbeitssicherheit und
   Gesundheitsschutz der
   chemikalienverarbeitenden
   KMU's und Biotechfirmen»
» Raumluftuntersuchungen
» Membernet
Links ]


Raumluftuntersuchungen

Raumluftuntersuchungen

Ausgangslage

Die Gesundheit der Mitarbeitenden ist ein wertvolles Gut. Ein Krankheitsfall am Arbeitsplatz kann, abgesehen von ethischen Fragen, den Betrieb durch Personalausfall teuer zu stehen kommen und sogar strafrechtliche Folgen nach sich ziehen. Durch die die Aufhebung des Haftungsprivilegs hat der Arbeitgeber nach geltender Gerichtspraxis bei einem Gerichtsverfahren zu beweisen, dass eine zu einem Haftungsanspruch führende Erkrankung nicht durch frühere Arbeitsplatzbedingungen verursacht wurde. Ohne verlässliche und gut dokumentierte Messergebnisse kann er kaum den Beweis führen, dass eine entsprechende Krankheit eines Mitarbeitenden nicht auf eine von diesem behauptete Belastung am Arbeitsplatz zurückzuführen ist.

Sicherheit beim Gesundheitsschutz durch Messung

Wir führen Arbeitsplatzbegehungen und -messungen in Bezug auf gesundheitsschädigende und -beeinträchtigende Substanzen durch. In einem ersten Schritt wird abgeklärt, welche Arbeitsplätze in dem Unternehmen bezüglich der MAK-Werte kritisch sein könnten. Dazu werden die Arbeitsprozesse und -abläufe erfasst und orientierende Messungen für Lösungsmittel und leichtflüchtige organische Stoffe mit Draegerröhrchen durchgeführt. Sollten bei diesen Messungen MAK-Werte angenähert oder sogar überschritten werden, müssen seitens Betrieb Gesundheitsschutz-massnahmen umgesetzt werden. Hierzu erarbeitet ECO SWISS Vorschläge.

NEU: Unternehmen, die das Messprinzip, die Möglichkeiten sowie die Grenzen der Analysen mit Draegerröhrchen an der ERFA-Tagung vom 24. September 2013 erlernt haben, können weiterhin mit Messungen durch ECO SWISS betreut werden. Teilnehmende unserer Branchenlösung haben aber nun auch die Möglichkeit, die Draegerhandpumpe bei ECO SWISS für eigenverantwortliche Orientierungsmessungen auszuleihen.

Kostenintensivere Raumluftanalysen mit z.B. einem Photoionisations-detektor (PID) können von ECO SWISS oder von mit ECO SWISS zusammenarbeitende akkreditierte Analysenfirmen angeboten werden.

Zudem können Lüftungsverhältnisse in Räumen und Abzugsleistungen von Absaugungen und Laborkapellen durch ECO SWISS überprüft werden. Bei Bedarf können an kritischen Arbeitsplätzen Passivsammler eingesetzt und von den betreffenden Mitarbeitenden während eines Arbeitstages (8 Stunden) getragen werden. Diese Passivsammler sind klein und leicht und behindern die Mitarbeitenden bei ihrer Arbeit nicht. Die Passivsammler werden anschliessend in einem externen Analysenlabor analysiert und ergeben stoffspezifische Resultate - auch über unerwartet vorhandene Stoffe. Diese Werte (mg Stoff/m3) können direkt mit den MAK-Werten verglichen werden. Die Betriebe erhalten einen Kurzbericht mit den Resultaten sowie eine Interpretation der Ergebnisse.

Mit Arbeitsplatzuntersuchungen an kritischen Punkten im Betrieb kann die Firma sicherstellen, dass ihre Mitarbeitenden nicht fahrlässig und somit unzulässig mit gesundheitsschädigenden Stoffen belastet werden.

Unsere Geschäftsstelle steht Ihnen für Auskünfte gerne auch zu weiteren Mess-und Analysenmöglichkeiten zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns ein E-Mail. Wir werden dann mit Ihnen Kontakt aufnehmen.